Ein „falsche Fuffziger“

· Casinonews
Authors
Am Sonntagabend hat in junger Mann versucht, mit 50-Euro-Scheinen, die er selbst mittels Farbkopierer produzierte, in einer Spielhalle einige Runden auf den Slotautomaten zu spielen. Am frühen Abend konnte er erst einmal einen Mitarbeiter der Spielhalle mit den kopierten Fünfziger zu tauschen. Dies gelang ihm vor allem deshalb, weil zu diesem Zeitpunkt bei den Geldspielautomaten gerade Hochbetrieb . falscher fuffziger 300x144 Ein „falsche Fuffziger“Der „falsche Fuffziger“ brachte den Zocker aber kein Glück und schon nach nicht einmal 30 Minuten versuchte der Spieler nochmals, einen selbstproduzierten 50 Euro Schein zu wechseln. Dass es sich bei dem Schein um eine Farbkopie handelte, fiel allerdings den Kassierer sofort auf und er fand auch den ersten falschen Schein. Als er hier genauer hinsah, bemerkte er, dass beide keine Sicherheitsmerkmale hatten und auch die gleiche Seriennummer aufwiesen. Die falschen 50 Euro Note gestattete ein 30 minütiges Spiel an den Automaten. Der Gesetzgeber erlaubt 80,- € pro Stunde Verlust an den Automaten. Es wäre also interessant gewesen zu wissen, wie lange der zweite falsche Geldschein noch gehalten hätte aber doch da war der mutmassliche Täter aber schon wieder über alle Berge und die Spielhallenbesitzer bezweifeln, ob sie ihn jemals wiedersehen werden.
Rss Feed Tweeter button Facebook button Technorati button Reddit button Myspace button Linkedin button Webonews button Delicious button Digg button Flickr button Stumbleupon button Newsvine button Youtube button